Angebot
Kunst und Sportklassen Thun

Allgemeine Aufnahmekriterien

Massgebend für eine Aufnahme sind ausschliesslich Kriterien, die im gestalterischen Bereich liegen. Grundlage bilden folgende Bestimmungen:
  • Die Jugendlichen zeichnen sich durch überdurchschnittliche Begabungen und Leistungen im gestalterischen Bereich aus.
  • Das Interesse am gestalterischen Fachbereich und ein entsprechendes Engagement sind vorhanden.
  • Die Verpflichtung, bis Ende der obligatorischen Schulzeit ein Skizzenbuch / Arbeitstagebuch zu führen, wird eingegangen. Daraus ergibt sich ein zusätzlicher Arbeitsumfang von 5 Stunden pro Woche.
  • Die Bereitschaft, Kurse und Praktika ausserhalb des obligatorischen Schulunterrichts zu besuchen, muss vorhanden sein.
  • Die Schulleitung der OS Progymatte Thun kann auf Antrag der Fachkommission Kunst- und Sportklassen Thun im Rahmen der verfügbaren Plätze über eine Aufnahme in die Kunst- und Sportlassen Thun entscheiden. Es besteht kein Rechtsanspruch auf eine Aufnahme.

Schülerinnen und Schüler mit Wohnsitz in der Gemeinde Thun haben kein Schulgeld zu entrichten. Alle anderen reichen das ausgefüllte Formular „Gesuch um Kostengutsprache“ nach erfolgter Fachabklärung und positiver Empfehlung durch die Fachkommission der Wohnsitzgemeinde zur Bewilligung vor. Ein Doppel des Formulars muss dem Koordinator umgehend nachgereicht werden.

Die Schulleitung der OS Progymatte Thun kann auf Antrag der Fachkommission Kunst- und Sportklassen Schülerinnen und Schüler aus dem Förderprogramm der Kunst- und Sportklassen Thun ausschliessen, wenn die Leistungen im Bereich Gestalten und / oder das Arbeits- und Lernverhalten im Schulunterricht nicht mehr gegeben sind. Die Erfüllung der Kriterien wird von der Fachkommission periodisch überprüft.